Bewegt von Gottes Liebe bauen wir lebendige Gemeinde in Münster und erklären dir den Weg zum Himmel

Unsere Geschichte

Der Anfang

Unsere Gemeinde in Münster ist ca. 60 Jahre alt und hat etwa 100 bis 110 Mitglieder. Mit einem Hauskreis in den fünfziger Jahren fing es an. Daraus wurde Gemeinde – mit einer ehemaligen Malerwerkstatt als Treffpunkt. Hatte das Symbolcharackter: „Jesus bringt Farbe ins Leben“?

Das erste eigene Gemeindehaus

Nach weiterem Wachstum erwarb man ein Haus im Ostviertel unserer Stadt. Es wurde zur Bleibe der Gemeinde für ein rundes Vierteljahrhundert. Irgendwann aber war es dort für den Sonntagsgottesdienst zu eng – ein zugegebenermaßen schönes Problem.

Die anfängliche Suche nach einem wiederum größeren Haus ging über in Planungen für einen Neubau – doch die zogen sich hin. Derweil fand sich ein feines Provisorium: Gottesdienst in der Aula der „Fürstin-von-Gallitzin“-Schule, Sonntag für Sonntag, ungefähr drei Jahre lang.

Der Neubau in Gievenbeck

Und 1998 dann der Umzug in den Stadtteil Gievenbeck. In 15-monatiger Bauzeit entstand ein neues Gemeindezentrum. Wir danken Gott dafür, freuen uns über Begegnungen mit den Menschen in Gievenbeck und wünschen uns gute Nachbarschaft im Segen Gottes.

Im Jahre 2008 durften wir unser 50-jähriges Bestehen feiern. 2015 ging unser langjähriger Pastor Jan Hoekstra nach 29 Dienstjahren in den „tätigen“ Ruhestand.
(zum Nachlesen in der WN). Im Juli 2016 haben wir Frank Kohlmeyer als neuen Pastor in sein Amt eingeführt.

Das Einzugsgebiet unserer Gemeinde reicht etwa von Telgte bis Nordkirchen und von Ahlen bis Altenberge.