Bewegt von Gottes Liebe bauen wir lebendige Gemeinde in Münster und erklären dir den Weg zum Himmel

Beziehungskiste – Lukas 18, 35 – 43

Lukas 18
35 Als Jesus in die Nähe von Jericho kam, saß ein Blinder an der Straße und bettelte. 36 Er hörte eine große Menschenmenge vorbeiziehen und erkundigte sich, was das zu bedeuten habe. 37 „Jesus von Nazaret kommt vorbei“, erklärte man ihm. 38 Da fing er an zu rufen: „Jesus, Sohn Davids, hab Erbarmen mit mir!“ 39 Die Vorübergehenden fuhren ihn an, still zu sein. Doch er schrie nur umso lauter: „Sohn Davids, hab Erbarmen mit mir!“ 40 Jesus blieb stehen und befahl, den Mann zu ihm zu bringen. Als er herangekommen war, fragte Jesus: 41 „Was möchtest du von mir?“ – „Herr, dass ich sehen kann!“, erwiderte der Blinde. 42 „Du sollst sehen können“, sagte Jesus, „dein Glaube hat dich geheilt!“ 43 Im gleichen Augenblick konnte der Mann sehen. Er folgte Jesus und pries Gott. Und auch die ganze Menge, die dabei war, pries Gott.